3 Keyword-Arten bei Google Adwords

geschrieben von: Sebastian Rupp Themen: Google Adwords


Google Adwords ist ein enorm mächtiges Tool um einen stetigen Fluss an neuen Kunden und Interessenten in deine Richtung zu lenken.

Gerade weil Adwords so mächtig ist, kann es auch leicht falsch eingesetzt werden. Der erste Fehler ist zumeist die falsche Nutzung der 3 verschiedenen Keyword-Arten. Diese lauten:

  • weitgehend passend
  • exakt passend
  • Wortgruppe passend

Verstehe „weitgehend passend“

Diese Keyword-Art bei Google Adwords schaltet deine Anzeige, wenn das Keyword in irgendeiner Art vorkommt.

Im Video gab ich das Beispiel: „verlässlicher Tischler“. Ist dieser Suchbegriff mit „weitgehend passend“, dann wird auch eine Anzeige geschalten, wenn der eigentliche Suchbegriff „Wie verklage ich verlässlich meinen Tischler“. Es ist weniger erstrebenswert bei diesem Suchbegriff eine Anzeige zu schalten.

Lade dir eine übersichtliche PDF mit allen Informationen zum Thema:
3 Keyword-Arten bei Google Adwords.
Klicke hier.

Verstehe „exakt passend“

Diese Art ist das genaue Gegenteil zu „weitgehend passend“. Hier wird nur dann eine Anzeige geschalten, wenn der eingegebene Suchbegriff genau dem entspricht, dass du vorgegeben hast. Wenn dein Keyword „verlässlicher Tischler“ war, dann wird nur deine Anzeige geschalten, wenn jemand diese Wortgruppe angibt.

Verstehe „Wortgruppe passend“

Diese Keyword-Art ist der Kompromiss zwischen den zuvor vorgestellen Keyword-Arten bei Google Adwords. Bei deinem Keyword „verlässlicher Tischler“ wird deine Anzeige geschalten, wenn jemand nur nach „verlässlicher Tischler“, allerdings auch wenn jemand „verlässlicher Tischler in Mödling“ sucht.

Strategie bei Adwords

Es empfiehlt sich daher wenn man keine Erfahrung mit dem Keyword und der Erfolgsrate der Kampagne hat, vorsichtig anzufangen. Das heißt zunächst das Keyword mit „exakt passend“ zu markieren und abzuwarten. Sollten die Erfolgszahlen dich zuversichtlich stimmen bzw. reicht das Volumen nicht, dann kannst du auf „Wortgruppe passend“ umstellen.

Bleibt die Erfolgsrate gleich hoch, wie zuvor, well done! Anschließend kannst du weiter testen indem du dein Keyword auf „weitgehend passend“ umstellst. Dein Volumen wird dadurch enorm steigen, allerdings sinkt auch deine Erfolgsrate. Du musst also testen, ob du die Balance halten kannst.

Gefällt dir dieser Beitrag, dann gefällt dir auch meine Veranstaltung: Crash-Kurs am 26. August 2016.

Online Marketing Crash Kurs

Lerne die Basics rund um Online Marketing.

Mehr über die Veranstaltung erfahren
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.